Der leckere vegane Tag 1

Vegan kann gut schmecken? Vielleicht hat da der ein oder andere Papi so seine Zweifel - böses Vorurteil ;-) Jedenfalls hat unser LiaLama in diesem Bereich die leckersten, veganen Gerichte zusammen gestellt, welche die ganze Familie begeistern werden. Vegan kochen ist eben vielmehr als nur Gemüse, Körner oder geschmacklose Tofustücke zu verarbeiten. Zu jedem Gericht findet ihr ein Ranking, das den Zuckerinhalt, die Anzahl der Zutaten, das enthaltene Soja sowie die (Plasik)Verpackung aufzeigt. Wobei 1 immer gar nichts bis sehr wenig und 5 sehr viel ist.

#

Raffaello Heidelbeer Pancakes

Zutaten:

  • 150 gr Dinkelmehl
  • 200 ml Hafermilch
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 EL brauner Zucker
  • 2 EL Apfelmus
  • 1 EL Apfelessig
  • 100 gr Heidelbeeren
  • 50 ml Hafersahne
  • 2 EL Kokos-Mandel-Creme
  • 50 gr. Kokosraspel
  • ggf. 1 - 2 EL Agavendicksaft

Zubereitung:

1. Heidelbeeren (frisch oder gefroren, je nach Saison) kalt pürieren und ggf. mit etwas Agavendicksaft süßen.

2. Hafersahne in einem kleinen Topf leicht erhitzen, Kokos-Mandel-Creme und die Hälfte der Kokosraspel (ca. 25 Gramm) hinzugeben, umrühren und beiseite stellen. Darf gerne kalt werden.

3. Alle restlichen Zutaten, also Dinkelmehl, Hafermilch, Backpulver, Vanillezucker, brauner Zucker, Apfelmus und Apfelessig in einer Schüssel zu einem glatten Teig verrühren. Das geht schnell – drei Minuten rühren – ein Schneebesen reicht.

4. Kleine Pfanne bei mittlerer Stufe erhitzen, etwas Pflanzenfett eingeben und warten bis die Pfanne gut warm ist. Danach drei EL des Pancake Teiges in die Pfanne geben. Nach ca. 1 bis 1,5 Minuten vorsichtig wenden. Danach die andere

Seite ebenfalls für ca. 1 Minute braten. Wenn ihr wollt, könnt ihr etwas Pflanzenfett vor dem Wenden nachgeben. Vielleicht noch ein, zwei Mal wenden, fertig ist das Pancake.

Die Menge ergibt rund 4 Pancakes, je nachdem wie dick ihr sie macht. Die Pancakes nun entweder aufeinander stapeln und die Kokos(Raffaello)-Sauce, das Heidelbeerpüree und die restlichen Kokosraspeln darüber geben oder die Zutaten extra reichen, damit sich jeder so viel nehmen kann, wie er möchte.

Tipp: Wenn eure Kinder Heidelbeeren nicht so gerne habe und ihr ggf. auch Angst vor fiesen Flecken habt, dann sind auch Himbeeren oder Blaubeeren geeignet. Himbeeren bzw. Himbeerpüree sieht optisch sogar noch etwas hübscher aus 🙂

Download veganes Kinder-Kochrezept (auch zum Ausdrucken und Teilen)

Das LiaLama und das LiaLove Kids Team wünscht euch guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen 🙂